Bedienteil, Funkfernbedienung oder Schalter - was ist die beste Alternative?!

Bei der Wahl der Bedieneinheit der Anbaugeräte wird zwischen zwei verschiedenen Lösungen unterschieden:

1. Fest verbaute Lösung - z.B. bei Bestandfahrzeugen zur langjährigen, robusten Bedienweise.

2. Mobile Lösung - z.B. bei Leasing Fahrzeugen oder anderen Fahrzeugen die nach einem begrenzten Zeitraum wieder zurück gebaut werden müssen.

Im ersten Falle, empfehlen wir dem Kunden meist die vom Hersteller verbauten Schalterplätze zu nutzen, die mit Blenden abgedeckt und noch nicht belegt sind. Die Schalter sind kostengünstig beim Hersteller des Fahrzeuges zu beziehen und bieten eine sehr robuste Nutzung. Ebenfalls fügen diese Schalter sich sehr harmonisch in das allgemeine Cockpitbild mit ein.

Bei neueren Fahrzeugen, insbesondere bei PKWs, zeigt sich oft der Fall, dass herstellerseitig keine Schalterplätze angeboten werden. Wer nun das Bohren von unschönen Löchern in das Armarturenbrett vermeiden möchte, dem empfehlen wir ein Bedienpanel. Dies erweitert die Schaltmöglichkeit auf bis zu 8 Funktionen (Schalter o. Taster). Ebenfalls ist auch das seriöse Schalten von akustischen Sondersignalanlagen, wie es bei Rettungsfahrzeugen üblich ist, möglich.

Im zweiten Falle, bieten sich selbstverständlich alle Lösungen ab, die bereits mit Zigarettenanzünderstecker geliefert werden. Im Falle, dass Produkte wie Frontblitzer oder Warnbalken genutzt werden möchten ist ebenfalls das Schalten per Bedienpanel oder mit Funkfernschalter möglich. Das Letztere vermeidet auch die Kabelverlegung bis ins Cockpit.

Bei Fragen zur Umsetzung stehen Ihnen unsere Techniker jederzeit telefonisch bereit.

Ihr LED-MARTIN® Technik-Team