Sind Rundumleuchten an Privatfahrzeugen erlaubt?

Im täglichen Beratungsgespräch mit unseren Kunden werden wir oft gefragt ob der Gebrauch von gelben Rundumkennleuchten bei Privatfahrzeugen zulässig sei. Dazu schauen wir einmal in die gültive Straßenverkehrsordnung (STVO) rein:

"Gelbes Blinklicht warnt vor Gefahren. Es kann ortsfest oder von Fahrzeugen aus verwendet werden. Die Verwendung von Fahrzeugen aus ist nur zulässig, um vor Arbeits- oder Unfallstellen [...] zu warnen." (§38 Abs. 3 StVO - Quelle: Juris GmbH)

Hier gehts zum Download der StVO

Daraus lässt sich folgern, dass im Gefahrenfall (Unfall, Arbeitsstelle, Pannenfall) gelbe Kennleuchten auch an Privatfahrzeugen zulässig sind - um vor Gefahrenstellen zu warnen.

In der Praxis befinden sich die meisten Privatfahrzeuge nur selten in solchen Situationen. Deshalb empfehlen wir mobile Kennleuchten zu verwenden. So z.B. Rundumkennleuchten mit einem Magnetfuß, die temporär bei solchen Gefahren eingesetzt werden können.

 

Bei weiteren Fragen zu dem Thema können Sie sich jederzeit an unserer Team wenden.

Ihr LED-MARTIN®-Team